Oetz Trophy

Zusammenarbeit mit VAUDE

Marieke vom Orgateam der Oetz Trophy unterhält sich mit Manfred Meindl, Internationaler Marketingleiter von VAUDE über die Marke und über das Engagement rund um das legendäre neue Rennen an der Wellerbrücke.

Hallo Manni, mal zum Starten, wer seid ihr eigentlich?

Das ist recht einfach. Wir, also VAUDE, sind ein Outdoorunternehmen vom Bodensee. Bei uns gibt es nicht nur Bekleidung, sondern zusätzlich alles vom Rucksack bis hin zum Zelt. Der eine oder andere hat sicher schon beim Kajaken in einem unserer 5* Zimmern 😉 geschlafen. Wir sind familiengeführt, seit 1974 auf dem Markt und leben damit, dass man unseren Markennamen nicht richtig aussprechen kann.

Aha, wie spricht man euch dann aus?

An sich nicht schwer, wenn man die Gründungsstory kennt. Wir wurden von Albrecht von Dewitz gegründet. Seine Initialen waren v.D. Aus diesen Initialen hat sich dann der Firmenname ergeben. Daher [fau´de]. Eigentlich alles ganz logisch.

In zwei Sätzen, wie würdest du VAUDE jemanden der euch nicht kennt beschreiben? Was zeichnet euch aus?

Wir sind ein familiengeführtes Outdoorunternehmen mit einer unglaublich tiefen Verankerung von Nachhaltigkeit in der Art und Weise wie wir Produkte herstellen, uns für eine lebenswerte Welt engagieren und ganz einfach etwas verändern wollen. Bei zb. einer Jacke von uns kann ich mir sicher sein, dass unsere Produktentwicklung jede Faser umdreht, um hier ein gleichzeitig sehr funktionales, aber auch nachhaltiges Produkt zu entwickeln. … Wie gewünscht zwei Sätze!

Warum sponsort ihr jetzt die Oetz Trophy?

Es ist großartig, wenn durch das Engagement von begeisterten Sportler*innen ein legendäres Rennen in neuer Form stattfinden kann. Da war es für uns selbstverständlich dies zu unterstützen und beim Neustart an der Wellerbrücke dabei zu sein.

Was hat dann die Oetz Trophy mit eurem nachhaltigen Image zu tun?

Flüsse sind nicht nur Spielplatz für Sportler*innen, sondern auch eine elementare Lebensader für unsere Alpentäler. Damit unsere Kinder keine Kraftwerke in einer Alpenwüste erleben, sondern die Kraft der Natur durch diese Bäche bestaunen können, ist es für uns umso wichtiger mit diesen Sportler*innen für eine intakte Flusslandschaft einzustehen.

Letzte Frage, wird es in Zukunft Trockenanzüge von VAUDE geben?

Na klar. Wäre natürlich ein Traum für die ganzen Kajaker bei uns. Wir nerven bereits unsere Produktentwickler*innen, um das hinzubekommen. Ihr letzter Vorschlag, sie denken sich das durch wenn mein Kollege Jenz oder ich das Ding gewinnen. Ich bin ein bisschen skeptisch, wie ich das einschätzen soll. 😀

Danke dir, Manni!

Ähnliche Beiträge